Kultur- und Landschaftspflegeverein spendet 250 Euro

19.12.2014 Probsteer kleinDer Kultur- und Landschaftspflegeverein und der Handels- und Gewerbeverein Schönkirchen organisierten am 1. Adventswochenende den Weihnachtsmarkt in Schönkirchen. Fester Bestandteil der zweitägigen Veranstaltung ist die Tombola, die mit viel Leidenschaft von einigen Frauen des Kultur- und Landschaftspflegevereins bestückt wird. Alle Gewinne werden liebevoll verpackt. Vom Gesamterlös bekamen die Offene Ganztagsschule und der Förderverein jeweils 250 Euro überreicht. Wir sagen im Namen der Schülerinnen und Schüler an der Schule im Augustental: Vielen vielen Dank!

 

 


 

Schüler erlaufen 11.327,35 Euro beim 1. Spendenlauf

Scheckübergabe am 30.10.13 klein

Am Freitag, 13. September fand der erste Spendenlauf der Schule im Augustental statt. Dieser Freitag der 13. war für die Kinder in Schönkirchen ganz und gar kein Unglückstag, wie sich am Mittwoch, 30. Oktober herausstellte.

In der neuen Pausenhalle der Schule überreichte der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Matthias Holzum, einen Scheck über 3.775,09 Euro an den 1. Vorsitzenden des Kinderhilfswerk, Eckhard Jensen.

Dieser zeigte sich begeistert und bedankte sich bei den Organisatoren, Spendern und Läufern: „Ich bin sehr stolz aus die Schülerinnen und Schüler, die sich selbstständig und offensichtlich sehr erfolgreich „Sponsoren" für Ihre erlaufenen Kilometer gesucht haben. Im Namen der hilfsbedürftigen Kinder in Schönkirchen spreche ich meinen herzlichsten Dank aus!"

Initiiator Matthias Holzum erläuterte dazu: „Schon bei der Konzeption des Lauftages haben Frauke Schiller und Maren Fuljahn von der Sportfachschaft und ich festgelegt und kommuniziert, wie die Spendengelder verwendet werden sollen, damit das für alle Spender transparent ist. Das Kinderhilfswerk unterstützen wir mit einem Drittel der erlaufenen Gesamtsumme. Die restlichen 7.550,18 Euro werden zu gleichen Teilen für die Schulhofgestaltung und für die Musik-AG verwendet."

Auch Ronald Vahldiek und Jochim Krützfeld von der Schulleitung freuen sich daher über die große Spendenbereitschaft: „Wir hatten keine Erfahrungswerte, was so ein Spendenlauf bringen kann. Aber dieses tolle Gesamtergebnis übertrifft all unsere Erwartungen. Mit dem Geld können wir unser Angebot an der Schule weiter verbessern."

Im Rahmen der Scheckübergabe wurden auch die fleißigsten Klassen ausgezeichnet. Die Vertreter der Klasse 4a nahmen Kinogutscheine des CinemaxX Kiel für die gesamte Klasse entgegen. Sie hatten mit 1.397 Euro die höchste Spendensumme erreicht. Die Klasse 3b ist mit 366 Kilometern die weiteste Strecke gelaufen und wurden mit einem Satz T-Shirts von Teamsport Rother belohnt.

Die Klassenlehrerinnen waren sichtlich stolz auf Ihre Klassen. Gesa Wimmers freute sich gemeinsam mit Emma und Flemming über die Kinogutscheine für Ihre 4a und betonte, dass Sie selbstverständlich gemeinsam mit den Kindern diese Unternehmung machen wird. Cornelia Gollasch wusste um die Sportlichkeit ihrer 3b, hatte aber nicht gedacht, dass die Grundschüler in diesem „Wettstreit" gegen die Regionalschüler bestehen würden. Julius und Janne nahmen die T-Shirts für Ihre Mitschüler in Empfang.

Auf dem Foto von Rudi Behrendt sind zu sehen (von links):

Emma, Gesa Wimmers, Flemming, Frauke Schiller, Matthias Holzum, Ronald Vahldiek, Jochim Krützfeld, Eckhard Jensen, Maren Fuljahn, Julius, Cornelia Gollasch, Janne

 

 


 

Umstellung auf das SEPA-Lastschriftverfahren

Sehr geehrte Mitglieder,

wie Sie sicherlich den Medien entnommen haben, wird der nationale Zahlungsverkehr auf den europäischen Standard SEPA umgestellt. Die EU-Kommission hat als Ende für die finale Umsetzung der SEPA-Verfahren den 01.02.2014 festgesetzt.

Aus diesem Grund werden wir Ihre Berechtigung zum Einzug von Lastschriften auf das SEPA-Verfahren umstellen. Für Sie ändert sich dadurch nichts.

Wir bemühen uns, dass die Umstellung reibungslos verläuft. Wenn es wider Erwarten zu Problemen kommen sollte oder Sie Fragen haben, schicken Sie uns gerne eine Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Ihr Vorstand

 

 


 

Förderverein der Schule freut sich über hohe Beteiligung am Spendenlauf

SAM 2195 kleinAm Freitag den 13. September wurde um 10 Uhr der erste Spendenlauf der Schule im Augustental gestartet. Schon vor und während des einstündigen Laufs war eine besondere Stimmung und Begeisterung zu spüren. Einige Zuschauer entschlossen sich spontan mitzulaufen. Ansporn für die meisten der gut 550 Läufer der Grund- und Regionalschule war die „Belohnung“ für jeden gelaufenen Kilometer durch ihre Unterstützer, die sie sich im Vorfeld gesucht hatten. Diese waren bereit pro gelaufenen Kilometer einen selbst bestimmten Betrag zu spenden.

Aber auch die Läuferinnen und Läufer ohne „Sponsor“ zeigten sich hochmotiviert. Zum einen hatte die Firma VEMA Bautentrocknung 500 Euro ausgelobt, wenn es gelingt 2013 Kilometer an diesem Tag zu erlaufen. Zum anderen gab es Gutscheine vom CinemaxX Kiel für die Klasse mit dem höchsten Spendenbetrag.

Sportlehrerin Frauke Schiller freute sich über die Laufleistung: „Einige Kinder haben 15 Runden, also 15 Kilometer innerhalb einer Stunde geschafft. Ich habe viele Schülerinnen und Schüller mit sieben oder acht Laufrunden gesehen. Die 2013 Kilometer haben wir also geschafft!“

Auch Matthias Holzum vom Förderverein war begeistert: „Da es sich um den ersten Spendenlauf handelte, hatten wir überhaupt keine Erfahrungen, wie die Idee angenommen werden würde. In vielen Klassen haben aber fast alle Kinder „Sponsoren“ gefunden. Ich bin sehr gespannt auf das Gesamtergebnis.“

Der erlaufene Gesamtbetrag aller Schüler kommt auf ein Extra-Konto des Fördervereins und wird von dort aus weiterverteilt. Ein Drittel bekommt das Kinderhilfswerk, ein Drittel wird für die Schulhofgestaltung eingesetzt und mit dem übrigen Drittel wird die Musik-AG unterstützt.

Die Unterstützer werden gebeten bis zum 13. Oktober das Geld auf das Extra-Konto 1002024345 bei der Förde-Sparkasse zu überweisen. Die Klasse mit dem höchsten Spendenbetrag wird anschließend ermittelt.

Der Vorstand des Fördervereins, die Schulleitung und das Kinderhilfswerk bedanken sich ganz herzlich bei allen Läuferinnen und Läufern, deren Unterstützern, den Lehrerinnen und Lehrern, Unternehmen und Eltern, die zum Gelingen dieser Premierenveranstaltung beigetragen haben.

 

 


 

Zusätzliche Informationen