158 Euro Spendengelder zum Jahresschluss

Beim Elternsprechtag Ende November wurde erstmals ein Elterncafé realisiert. Die Erlöse aus Kaffee- und Kuchenverkauf gingen komplett an den Verein. Im Sinne der gemeinsamen weiteren Verbesserung des Lernumfeldes an unseren Schulen bedanken wir uns ganz herzlich bei den Eltern für ihren Einsatz!

Beim alljährlichen Weihnachtsmarkt auf dem Schönkirchener Marktplatz war auch wieder die Schule mit einem Waffelstand vertreten. Die Hälfte der Erlöse wurde dem Förderverein zur Verfügung gestellt. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Herrn Vahldiek und seinen Schülern für ihren Einsatz!

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im Jahr 2013!

Matthias Holzum, Manuela Arp, Kristina Luhmann, Nadine Hagemann

 


 

Das neue Sparschwein jetzt in Vereinsfarben

SAM 1862Seit einigen Wochen besitzt der Förderverein zwei große Sparschweine, die so schnell nicht zu übersehen sind. Eins der beiden Schweine erhielt nun von der Kunstlehrerin Frau Krause einen wunderschönen Anstrich in den Vereinsfarben mit dem Wappen der Gemeinde Schönkirchen. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Krause für diese liebevolle Arbeit!

 


 

Förderverein jetzt auch auf Plakaten präsent

Wir arbeiten weiter daran von Schülern und Eltern an unseren Schulen besser wahrgenommen zu werden. Daher haben wir vier großformatige Plakate in DIN A1 produzieren lassen, die jetzt in der Grund- und Regionalschule und in der OGTS aushängen.

Neben den wichtigsten Informationen zum Förderverein findet sich dort auch ein QR-Code, der direkt auf unsere Homepage verlinkt. So kann per Smartphone auf unsere Online-Inhalte zugegriffen werden.

 


 

Schule wird mit geografischem Informationssystem ausgestattet

GIS GPS Beispiele Schoeki1Im Wahlpflichtunterricht der Klassenstufe 7 „Von der Natur zur Karte“ wird naturwissenschaftliches Arbeiten mit raumplanerischen Elementen verknüpft. Die Schülerinnen und Schüler erhalten hier einen echten Einblick in die Berufswelt aller derer, die sich mit Raumplanung - sei es Stadtplanung, Naturschutzplanung, Landesvermessung oder Tourismus - beschäftigen. Dabei geht es nicht nur darum, im Gelände Daten zu erfassen, sondern auch darum, Räume zu bewerten.

Im Schuljahr 2011/12 haben sich die Schüler des WPU7 mit Plätzen für Jugendliche in Schönkirchen beschäftigt. Auch Partizipation (Beteiligung an öffentlichen Prozessen) soll hier geübt werden, deshalb wurden die erstellen Karten dem Bürgermeister Herrn Jensen im Gemeindebüro vorgestellt und mit ihm erörtert.

Bei dieser Gelegenheit sind zwei Poster entstanden, die die Vorgehensweise unserer Arbeit zeigen:

  • Wie eine Karte entsteht
  • Moderne Medien verbinden Biologie und Geografie – wie Schüler Handlungskompetenz erlangen

Um die Daten zu verarbeiten, wird mit mit dem Geografischen Informationssystem ArcGIS 10 der Firma ESRI gearbeitet. Es handelt sich um ein zukunftsweisendes Programm, welches in vielen Ingenieurbüros, Landschaftsplanungsbüros und Kommunen eingesetzt wird. Aus diesem Grund hat das Arbeiten mit einem GIS eine hohe Berufsrelevanz für die Schüler. In anderen Bundesländern wird damit bereits ganz üblich an Schulen, z. B. im Erdkundeunterricht gearbeitet, in Schleswig-Holstein sind wir damit eine der Vorreiterschulen.

Als Basis der erstellten Karten „Freizeitkarte für Jugendliche in Schönkirchen“ und „Wünsche von Jugendlichen für Schönkirchen“ dienen Digitale Topographische Karten im Maßstab 1:5.000 (DTK5), die uns das Landesamt für Vermessung und Geoinformation Schleswig-Holstein freundlicherweise zur Verfügung stellt.

Damit solche Arbeiten auch in Zukunft möglich sind wurde die Software vom Förderverein für die Schule gekauft und kann nun dauerhaft eingesetzt werden. Die Testversion wäre in Kürze abgelaufen.

 


 

Zusätzliche Informationen